"Eure Nahrung soll euer Heilmittel sein. Eure Heilmittel sollen eure Nahrung sein."

Erkannte Hippokrates von Kos, der wohl berühmteste Arzt der Antike.

Er meinte damit eine ausgewogene, maßvolle, dem Körper zuträgliche Ernährung. Zugegeben, das ist heute in unseren Breiten mit einem Überangebot an hochkalorischen, stark industriell verarbeiteten, geschmacksveränderten und mit vielen Zusätzen manipulierten Lebensmitteln eine Herausforderung. Vielleicht mal bewusster Einkaufen und nach dem Motto "weniger ist mehr".

 

Es gibt aber etwas, was wir unbedingt in unseren Alltag einbauen sollten. Es sorgt für mehr Aroma, Geschmack, Genuss und jede Menge heilende Inhaltsstoffe, die für unseren Stoffwechsel so wichtig sind und deshalb vielen Krankheiten vorbeugen können:

  Kräuter und Wildpflanzen!

 

 

Und noch was G'scheites wusste der alte Grieche. "Alles, was zuviel ist, wird der Natur zuwider." Das trifft auf Vieles in unserer Gesellschaft zu. Kann aber auch für Gutes gelten (Genussmittel, Kräuter und Heilpflanzen etc.). Das wusste wiederum ein anderer weiser Mensch in alter Zeit, der es so formulierte: "Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei.“ (Paracelsus, 16. Jhdt.)

 

Termine und Leistungen - da steht wann und wo ihr mehr darüber erfahren könnt.